plündern

Premiere: 8. Dezember 2018
Kampnagel, Hamburg
Choreographie und Performance


45 Studierende der theatralen Künste – die einen aus Hamburg, zweitgrößte Stadt Deutschlands, die anderen aus Kharkiv, zweitgrößte Stadt der Ukraine; treffen sich zur Weltuntergangsfachtagung auf Kampnagel. Im Gepäck: Ein Autor, geboren in der Ukraine, überlebt in Österreich, ermordet in Deutschland, obwohl er doch eigentlich noch nach Amerika wollte. Weiterhin im Gepäck: Betrachtungen, Ereignisse, Biographien, Weltgeschichte. Gemeinsame Zeit: Eine Woche, vielleicht ein bisschen mehr.
Im Begegnen und Plündern entsteht etwas Neues. Kann der Untergang verhindert werden? Nichts ist sicher. Nur eines: Die nächste Konferenz. Im Frühjahr. In Kharkiv.

„Voll Hunger und voll Brot ist diese Erde / Voll Leben und voll Tod ist diese Erde / In Armut und in Reichtum grenzenlos / Gesegnet und verdammt ist diese Erde / Von Schönheit hell umflammt ist diese Erde / Und ihre Zukunft ist herrlich und groß“

Plündern – NAKT Interfest – Kharkiv meets Hamburg
ein Projekt im Rahmen der Ukrainisch-Deutschen Kulturbrücke 2018
auf Initiative des Theaterensembles WHEELS und dem wheels e.V. (www.wheels-berlin.de)
durchgeführt von Studierenden der Performance Studies der Universität Hamburg, der HfMT Hamburg, des Schauspiel-Studio Frese Hamburg und der Nationalen Universität der Künste Kharkiv.

© 2020 by Frederic Lilje. Proudly created with Wix.com

Datenschutzerklärung

Impressum